August 18, 2017
RS 1000 Replica G
   Umbauarbeiten, die in Zusammenarbeit mit dem Kunden erfolgten:



Die Bilder 1 bis 4 zeigen den ersten Prototyp eines Honda RS 1000 Nachbaus von Gerhard Moßner im Jahr 2009.







Bild 5, 6 und 7 zeigt den Besitzer bei Probefahrten in Schleiz 2011; bereits mit einigen Änderungen an Motor und Fahrwerk. 





Motor:
Bohrung/Hub: 72/69 mm
mit Wiseco Schmiedekolben ( 1123 ccm )
Kurbelwelle um 2,5 kg erleichtert
Getriebe: RSC 5-Gang Renngetriebe
RSC Trockenkupplung
RSC Trockensumpfschmierung mit 6,5 Liter Öltank
Zylinderkopf Kanäle bearbeitet, große Ventile
Vergaser Keihin 33 mm bearbeitet
Auspuff 4 in 2 in 1 mit Alu Endtof wie RS 1000, noch nicht montiert!
Noch nicht eingefahren und gemessen, daher ca. 130 PS und 115 Nm geschätzt,
wir werden berichten..........


Elektrik:
Zündung: Serie MA3
Gelbatterie 12 V 12 Ah
Minimalkabelbaum
Lima: RS 1000


Fahrwerk:
Rahmen RS 1000 Replica Sonderfertigung
Schwinge: RS 1000 Replica, Sonderfertigung Hans Junginger ( K&J )
Räder:
- vorn: PVM 3,00 x 18 mit 110/80/18 Bridgestone BT 012 SS,
   in Vorbereitung: Com-Star Felge 3,00 x18 vorne, Sonderfertigung
- hinten PVM 4,00 x 18 mit 150/70/18 Bridgestone BT 012 SS
Gabel: 39 mm RS 1000 von 1979 mit Schnellverschlüssen, Brücken CB 1100 RD
Federbeine hinten: stereo Koni
Bremsen:
- vorn: Scheiben RS 1000, 300 mm Durchm. mit ( noch ) Einkolbensätteln Nissin
- hinten Scheibe 220 mm Durchmesser, mit Brembo Zweikolbensattel
Bremsleitungen: Stahlflex Micron


Maße/Gewichte:
Gewicht mit 12 Liter Sprit und 6,5 Liter Öl: noch 212 Kg
Radstand 1490 mm
Lenkkopfwinkel 62,5 Grad, später 64 Grad


Aufbauten:
Tank: Alu mit Schnellverschlüssen RS 1000 Optik
Verkleidung, Sitzbankhöcker und Fender vorne: GFK/Kohlefaser
Lack: Honda Heliosrot R 33
 
mnubottomshadow