August 18, 2017
2. Auflage

2. Auflage:
Auftragsarbeit "Spencer Replika"


Hallo Leute,
(english version below)

auf Grund von Problemen mit unserer "alten" Internetseite und der daraus resultierenden langen Pause in unserer Reihe zu leistungsgesteigerten Motoren der CB 900-1100 F/R, gibt es jetzt nicht den ursprünglich angekündigten Bericht der 2ten Ausbaustufe mit dem Ziel von 140 PS Leistung sondern gleich einen Sprung zum aktuelleren Standard.

Der hier vorgestellte Umbau erfolgte 2006, letzte Maßnahmen an diesem Fahrzeug wurden 2007 ergriffen.

Kundenwunsch: Leistung bei maximaler Fahrbarkeit und ordentlich Drehmoment.

Technische Daten:
Motor: CB 1100 Standard
Kolben: WISECO 1123 ccm
Bohrung 72 mm Durchm.
Nockenwelle: original CB1100F, Nockenwellenräder geschlitzt
Zylinderkopf: Ein- und Auslaßventile vergrößert, Kanäle angepaßt (erweitert nach "Gefühl" - keine Flowbench Bearbeitung)
Vergaser: Keihin FCR 35
Rollengelagerte Flachschiebervergaser mit offenen Ansaugtrichtern in 2 versch. Längen
Auspuffanlage: Sonderanfertigung mit 40 Krümmerinnendurchmesser
Material: Titan
Mit Straßenzulassung
Übersetzung: Sekundär 17 / 39
Zündung: Dyna 2000 Zündanlage mit Zündspulen
Lichtmaschine: original CB1100F
Kupplung: Fliehkraftkupplung


 


Erreicht wurde eine Leistungsabgabe von 137,18 PS (am Rad - bei einer Verlustleistung von 12% ergeben sich 153,64 PS an der Kurbelwelle) und ein max. Drehmoment von 117 Nm

Zum Vergleich:
Die Serienleistung einer CB 1100 F: 100 PS an der Kurbelwelle, 83,8 Nm bei 7500 U/min (Werksangaben).

(Leistungdiagramm anklicken für vergrößerte Darstellung)

Wie immer wurden die WISECO Schmiedekolben von uns gewählt. Wegen deren relativ niedriger Erhöhung der Verdichtung (von 9,5:1 auf 10,25:1) bleibt der Leistungsgewinn über die Verdichtung zwar relativ gering, jedoch kommt dies der Haltbarkeit des getunten Motors zugute.

Die Ventilerweiterung dient zwar eher dem Leistungszuwachs im oberen Drehzahlbereich, bei gleichzeitiger Verwendung eines richtig guten "Fluters" in Form des FCR Flachschiebervergasers von Keihin mit möglichst geringen Innendurchmesser (35er) konnt hier jedoch ein Kompromiss aus Leistungssteigerung und satten Drehmomentverlauf gefunden werden (wir bedanken uns hierfür ausdrücklich bei Stephen Topham für die erfolgte Feinabstimmung des Vergasers - wer sich den Drehmomentverlauf des Leistungsdiagramms genau betrachtet wird wissen warum). Die Originalnockenwellen der CB1100F unterstützen die harmonische Leistungsabgabe, die Steuerzeiten konnten über die geschlitzen Steuerkettenräder optimiert werden.

Die verwendete Dyna 2000 Zündanlage sorgt für den nötigen kurzen, prägnanten Zündfunken und erleichtert mittels ihrer diversen (vorprogrammierten/programmierbaren) Zündkurven die Abstimungsarbeit.

Mittels der oben genannten Maßnahmen konnte zunächst eine Hinterradleistung von 128 PS (143,4 PS an KW) und 112 Nm Drehmoment in Verbindung mit einer ausgeräumten L&W Auspuffanlage erzielt werden.

Bislang letzte Maßmahme in Sachen Leistung ist die Verwendung einer maßgefertigten, titan Auspuffanlage die in der straßenzugelassenene Version beachtliche 137,18 PS am Hinterrad (154 PS an d. KW) und 117 Nm Drehmoment ermöglichte und das bei einem Drehmomentplateau das sich zwischen 5000 und 8500 U/min permanent über 100 Nm befindet. Der Motor ist ab 1500 U/min fahrbar. Auf spontanes Gasaufreißen wird umgehend mit grimmigen Vorschub reagiert.

Während die Originalkupplung mit APE Kupplungslamellen die zunächst erreichte Leistung gerade noch so verkraften konnte mußte mit Erreichen des neuen Leistungsniveaus zwingend eine Fliehkraftkupplung verbaut werden. Weitere denkbare Alternativen wären natürlich auch die Verwendung einer Trockenkupplung oder Kevlarlamellen aus dem Rennsport.

Fazit:

Da das verwendete Originalgetriebe der CB1100F auf eine Spitzengeschwindigkeit von lediglich 275 km/h ausgelegt ist muß einem mit einem Motor dieser Bauart im Durchzug vor keinem aktuellen Superbike der 180 PS Klasse (Getriebeauslegung bis ca. 325 km/h) bange sein.

english version: 

Hello everyone,

long time ago we promised a row over different performance-increasing measures at Bol d'Or engines but we delivered only a single documentation. Shop trouble and to less time were the reason for this. We hope that is the past. We start not with the announced 140 hp story, actually it is 154 hp state of art.

Mission: power and maximal driveability and speed torque

opted parts:

engine: CB 1100 standard
pistons: WISECO 1123 ccm
bore 72 mm
camshaft: original CB1100F, cam sprockets slotted
cylinder head: valves and ports expanded (no flowbench - only "feeling")
Vergaser: Keihin FCR 35
open stcks in two length
Auspuffanlage: custom made with 40 mm inner diametre bends
material: titian
transmission: 17 / 39
ignition: Dyna 2000 with dyna ignition coils
dynamo: original CB1100F
clutch: centrifugal clutch

From this measures results an output of 120,12 HP (at the rearwheel - in the case of an accepted energy dissipation

result:

154 hp and max. torque 117 Nm

 
mnubottomshadow